So erreichen Sie uns:

Telefon:

Liegau-Augustusbad

03528/447152

 

Radeberg

03528/452004

 

Nutzen Sie auch unser Kontaktformular.

Öffnungszeiten:

Blumenladen am Friedhof

 

Mo.-Fr.: 8.00-18.00 Uhr

Sa.:      8.00-12.00 Uhr

 

Gärtnerei in Liegau-Augustusbad

 

Mo.-Fr.: 8.00-18.00 Uhr

Sa.:      8.00-12.00 Uhr

 

Sowie nach telefonischer Vereinbarung!

 

Ein kurzer Rückblick in unsere Historie...

1931 fand die Gründung der Gärtnerei Kühnel in Liegau-Augustusbad statt

19... übernahm Sohn Werner Kühnel in 2. Generation den Betrieb, Hauptkulturen waren Feldgemüse und Sommerschnittblumen

Obwohl es in der DDR oft zu Enteignungen kam, blieb der Betrieb in Privatbesitz, es erfolgten Zahlreiche Baumaßnahmen - wie bspw. der Bau des neuen Kesselhauses im Kahr 19...

Die Gründung der Gärtnerei Kühnel in Liegau-Augustusbad fand im Jahre 1931 statt. Im Jahr 19... übernimmt der Sohn Werner Kühnel (2. Generation) den Betrieb. Zu den Hauptkulturen zählen in dieser Zeit Feldgemüsekulturen und Sommerschnittblumen. Im Gegensatz zu vielen anderen Betrieben bleibt die Gärtnerei auch in der DDR in Privatbesitz. In dieser Zeit erfolgte auch einige große Baumaßnahmen, wie bspw. der Bau des neuen Kesselhauses im Jahr ...1993 wird der Familienbetrieb in die Hände von Sohn Wolfgang Kühnel mit Ehefrau Gisela Kühnel (3. Generation) gelegt. Im Laufe der Zeit erfolgt mehr und mehr ein Wandel weg vom reinen Produktionsbetrieb hin zum Endverkaufsbetrieb mit Produktion. Daneben erlangt auch der Zweig des Dienstleistungsgartenbaues und der Grabpflege mehr und mehr an Bedeutung.

Nach erfolreichem Abschluss der Meisterschule in Dresden-Pillnitz (1994) treibt Wolfgang Kühnel den Betrieb weiter voran, wobei die Umstellung der Heizunganlage von Kohle auf Öl ein bedeutender Schritt war. Der Ölpreis lag zu dieser Zeit bei 0,20DM pro Liter.

Ein wichtiger Termin im Jahresablauf wird der Tag der offenen Gärtnerei, bei welchem 1996 die erstmalige Teilnahme erfolgte. Drei Jahre später beendet Sohn Sebastian Kühnel (4. Generation) erfolgreich seine Lehre zum Zierpflanzengärtner beim Gartenbau Rülcker in Dresden. Auch Tochter Martina Kühnel (4. Generation) steigt nach erfolgreicher Lehre zur Floristin bei Centra-Flor im Jahr 2000 in das Familienunternehmen ein.

Als Verkaufsstelle wird im Jahr 2002 das Blumengeschäft auf der Friedhofsstraße 2 in Radeberg übernommen.

Knapp zwanzig Jahre nach der Umstellung von Kohle auf Öl, wird im jahr 2011 die Heizung wieder auf Kohle umgestellt. Der Preis für einen Liter Öl liegt zu diesm Zeitpunkt bei rund 1,35€ mit steigender Tendenz.

Zur optimalen Vorbereitung auf eine nahende Firmenübergabe in Sebastian Kühnels Hände, besucht dieser die Meisterschule in Dresden-Pillnitz, welche er erfolgreich 2012 beenden konnte.